SPD Kreisverband Forchheim

Soziale Politik für Dich in Forchheim und Fränkischer Schweiz

Gewalt dürfen wir niemals hinnehmen – Jetzt erst recht für Demokratie und Menschenwürde eintreten!

Die jüngsten Angriffe auf Politiker*innen, insbesondere zuletzt der brutale Überfall auf den SPD-Spitzenkandidaten zur Europawahl, Matthias Ecke, in Dresden, haben einmal mehr gezeigt, dass die politische Gewaltbereitschaft in Deutschland auf einem gefährlich hohen Niveau angekommen ist. Diese Ereignisse sind jedoch nur die Spitze des Eisbergs in einer Reihe von Einschüchterungen und Bedrohungen, denen ehrenamtliche Wahlkampfhelfer*innen täglich in ganz Deutschland ausgesetzt sind. Und doch sind die jüngsten prominenten Beispiele an Gewalttaten und Einschüchterungsversuche Teil einer besorgniserregenden Entwicklung, deren trauriger Höhepunkt der rechtsextrem motivierte Mord an Dr. Walter Lübcke im Juni 2019 war.

 
SPD Forchheim wählt den Kreisvorstand neu
Der neu gewählte Kreisvorstand in Forchheim. Foto ©cdk

EBERMANNSTADT - "Genossinnen und Genossen, bei den Wahlkämpfen zur Bundestags- und Landtagswahl stand für die SPD nicht mehr die soziale Gerechtigkeit im Vordergrund, sondern die Wirtschaft. Das war Mist, dafür haben wir auf die Fresse bekommen — die SPD muss wieder die Partei der Armen und Schwachen werden." Das sagte Felix Holland bei der Jahreskonferenz des SPD-Kreisverbands Forchheim. Im weiteren Verlauf wurde der Vorstand neu gewählt.

Felix Holland, der stellvertretende Vorsitzende des Unterbezirks Bamberg-Forchheim, kennt sich als gebürtiger Siegritzberger im damaligen Landkreis Ebermannstadt wie im jetzigen Kreis Forchheim aus. „Aus den Niederlagen lernen – jetzt erst recht“ lautete daher die Botschaft aus Bamberg an die im „Resengörgsaal“ versammelten 33 zur Neuwahl des Kreisvorstands stimmberechtigten Mitglieder.

 
Etwas Neues und etwas Altes bei den Roten

Der SPD Kreisvorstand wurde zwar nicht für ewig, sondern nur für zwei Jahre gewählt, jedoch herrschte unter den Delegierten Zufriedenheit, Anerkennung und Respekt für die geleistete Arbeit des SPD Kreisvorstandes unter der Führung von Reiner Büttner. So war es auch nicht verwunderlich, dass 33 von 36 Delegierten sich bei der Wahl für den alten und neuen Kreisvorsitzenden aussprachen.

 
Herausforderungen der älter werdenden Gesellschaft

Die SPD Kreisvorstandssitzung am 24. Mai in Poppendorf/Heroldsbach stand
ganz im Zeichen der Herausforderungen der älter werdenden Gesellschaft.
SPD Kreisvorsitzender Reiner Büttner begrüßte dazu den Vorsitzenden Dr. Mathias Abbé der gemeinnützige Seniorenhilfe-Genossenschaft "Wir für uns eG". Die Genossenschaft (Internet: www.wir-für-uns-eg.de) bietet in der Gemeinde Heroldsbach und Hausen Gesprächsbesuche, praktische Alltagshilfen, Fahrdienste, Begleitung zu Veranstaltungen und Hilfen bei außergewöhnlichen Situationen wie Schlaganfall oder Demenz für Ihre Mitglieder an.

 
Kreishaushalt, Schulpaket und Arbeitswelt

Der SPD-Kreisvorstand Forchheim wurde in seiner Aprilsitzung vom Obertrubracher SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Peter Reichel in Hundsdorf begrüßt. Peter Reichel ging dabei neben der aktuelle Gemeindepolitik auch auf die Ziele des Ortsvereins ein. So hoffen die Genossen, bei den nächsten Kommunalwahl den Bewohnern der Gemeinde auch eine SPD-Liste anbieten zu können. Das Hauptthema der Sitzung war jedoch der anstehende Kreishaushalt und das Schulsanierungspaket, welches Bauarbeiten an zwei Gymnasien und der Forchheimer Realschule in einem Umfang von 27 Mio. Euro beinhaltet.

 

Mach mit - werde Mitglied!

SPD überregional

Webseite der BayernSPD BayernSPD-Landtagsfraktion

Unsere nächsten Termine

Alle Termine öffnen.

24.07.2024, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr Dialogtour der SPD-Bundestagsfraktion: Treffen Sie MdB Andreas Schwarz!
Unter dem Motto "Wir vor Ort. Unsere Politik im Dialog" haben Sie heute die Möglichkeit, mit unserem Bamberg-Forc …

Alle Termine

Wir machen mit - GEGEN RECHTS

www.graefenberg-ist-bunt.de